Arten von Gemüse und Lebensmitteln, die die Muttermilchproduktion effektiv steigern

, Jakarta – Sind Sie verwirrt darüber, wie Sie die Milchproduktion steigern können? Wie berichtet von Sehr gut Familie, Es wird gesagt, dass dunkelgrünes Blattgemüse wie Luzerne, Salat, Grünkohl, Spinat und Brokkoli voller Phytoöstrogene sind, die die Muttermilchproduktion erhöhen können.

Abgesehen von Gemüse sind Nüsse, insbesondere rohe Mandeln, gesund, reich an Proteinen und Kalzium, sodass sie auch die Muttermilchproduktion erhöhen. Stillenden Müttern wird empfohlen, Mandeln zu konsumieren oder Mandel-Mandel-Milch zu trinken, um ihre Cremigkeit, Süße und Menge an Muttermilch zu erhöhen. Weitere Informationen können Sie unten lesen!

Warum kann die Muttermilchproduktion sinken?

Die häufigste Ursache für eine geringe Milchmenge ist, dass das Baby nicht oft genug oder nicht richtig füttert. Wenn das Baby also nicht richtig füttert, nimmt die Milchmenge ab.

Lesen Sie auch: Sie möchten wissen, was das Besondere am Stillen ist? Das sind die Vorteile für Mütter und Kinder

Wenn die Mutter nicht sicher ist, ob das Baby gut stillt, lassen Sie die Stilltechnik der Mutter von jemandem untersuchen. Eine Krankenschwester, ein Arzt oder eine Gemeinschaft von stillenden Müttern, die Beiträge leisten können.

Im Idealfall regt der Körper die Milchproduktion an, je öfter Mütter stillen. Die beste Empfehlung ist, häufiger zu stillen, insbesondere in den ersten Wochen nach der Geburt. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass das Baby genügend Milch bekommt und der Mutter hilft, eine starke und gesunde Milchversorgung aufzubauen.

Bei jeder Fütterung sollte das Baby ungefähr 10 Minuten auf jeder Seite stillen. Wenn das Baby höchstens 5 Minuten stillt, kann es nicht genug Milch bekommen, um gesund zu wachsen. Außerdem reicht diese Dauer nicht aus, um Milch aus einer Brust zu entfernen. Das Abpumpen der Muttermilch ist notwendig, um die Versorgung mit Muttermilch zu erhöhen.

Genauere Informationen zu den Ursachen der verminderten Muttermilchproduktion können beim Antrag erfragt werden . Ärzte, die Experten auf ihrem Gebiet sind, werden versuchen, die beste Lösung zu bieten. Wie, genug herunterladen über Google Play oder den App Store. Durch Funktionen Kontakt Arzt, Sie können wählen, ob Sie chatten möchten Video-/Sprachanruf oder Plaudern, jederzeit und überall, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Andere Nahrungsmittel zur Unterstützung der Muttermilch

Viele glauben, dass bestimmte Arten von Lebensmitteln, einschließlich Kräutern, die Muttermilchzufuhr erhöhen können. Wir haben bereits erwähnt, wie bestimmte Gemüsesorten die Muttermilchproduktion steigern können. Neben Gemüse gibt es auch andere Arten von Lebensmitteln, die ebenfalls nützlich sind. Was sind einige? Lesen Sie unten mehr!

Lesen Sie auch: Das ist die Bedeutung der ersten 1000 Tage im Leben Ihres Kleinen

1. Bockshornklee

Diese aromatischen Samen enthalten Verbindungen wie Östrogen, von denen angenommen wird, dass sie die Milchproduktion erhöhen. Stillende Mütter, die dreimal täglich Bockshornklee-Tee tranken, produzierten signifikant mehr Milch als diejenigen, die dies nicht taten.

Wenn Sie es jedoch ausprobieren möchten, ist es eine gute Idee, Ihren Arzt zu fragen, ob es für Sie sicher ist, es auszuprobieren.

2. Haferflocken oder Hafermilch

Vollkornprodukte sind eine großartige Eisenquelle (eine halbe Tasse trockener Hafer enthält fast 2 Milligramm Eisen oder etwa 20 Prozent dessen, was eine stillende Mutter pro Tag braucht) und niedrige Mengen des Mineralstoffs sind dafür bekannt, die Muttermilchversorgung zu behindern.

3. Fenchelsamen

Wie Bockshornklee enthalten Fenchelsamen Verbindungen wie Östrogen, von denen angenommen wird, dass sie die Muttermilchversorgung erhöhen. Tatsächlich haben mehrere Studien den Verzehr von Fenchelsamen mit einem größeren Milchvolumen und Fettgehalt und einer erhöhten Gewichtszunahme von Säuglingen in Verbindung gebracht.

4. Mageres Fleisch und Geflügel

Mageres Rindfleisch, Lamm und Geflügel sind die wichtigsten Eisenlieferanten. Wenn Sie also genügend Mineralien bekommen möchten, um die Versorgung mit einem stärkeren zu erhöhen, zögern Sie nicht, diese Art von Lebensmitteln zu sich zu nehmen.

5. Knoblauch

Es wird angenommen, dass das Hinzufügen von Knoblauch zum Kochen Muttermilch produziert. Abgesehen davon, dass es ein herzhaftes Gefühl vermittelt und Entzündungen gut tut, kann es nicht schaden, Knoblauch zu probieren, um die Muttermilchzufuhr zu erhöhen.

Referenz:
Sehr gut Familie. Zugriff im Jahr 2020. Ursachen für eine geringe Muttermilchversorgung und was Sie dagegen tun können.
Sehr gut Familie. Zugriff im Jahr 2020. Lebensmittel zur Erhöhung der Muttermilchversorgung.
Was Sie erwartet Familie. Zugriff im Jahr 2020. 5 Lebensmittel, die helfen können, Ihre Muttermilchversorgung zu steigern

kürzliche Posts