Die 4 besten Lebensmittel für Himalaya-Katzen

, Jakarta - Die Himalaya-Katze ist eine langhaarige Katze mit blauen Augen. Diese Katze ist das Ergebnis einer Kreuzung zwischen einer Perserkatze und einer Siamkatze. Die Charakteristik dieser Katze ähnelt der einer Siamkatze, nämlich cremefarbenes Fell mit dunklem Gesicht, Schwanz, Ohren und Beinen. Sie haben ein gelehriges Wesen und sind sehr ruhig. Aus diesem Grund möchten nicht wenige Menschen diese Art von Katze halten.

Himalayas haben einen großen runden Kopf mit großen runden Augen, einer kurzen Nase und vollen Wangen. Sein Gesicht war mit kleinen runden Ohren bedeckt. Die Himalaya-Katze ist keine dicke Katze, aber sie hat einen kräftigen und muskulösen Körper mit einem dicken Hals und kurzen, aber kräftigen Beinen.

Aufgrund ihres langen Fells bedarf diese Katze jedoch auf jeden Fall einer besonderen Pflege. Nicht nur das Fell muss beachtet werden, auch seine Ernährung muss beachtet werden. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihrer Himalaya-Katze das bestmögliche Futter zu geben, um ihre Gesundheit und ausreichend Energie zu gewährleisten. Nun, hier sind die besten Futtermittel für Himalaya-Katzen!

Lesen Sie auch: Lernen Sie 9 einzigartige Eigenschaften von Himalaya-Katzen kennen

Bestes Futter für Himalaya-Katzen

Genau wie andere Katzen brauchen auch Himalaya-Katzen eine ausgewogene Ernährung. Himalaya-Katzen haben manchmal persönliche Vorlieben, wenn es um ihre Ernährung geht, genau wie Menschen. Nun, dies muss vom Katzenbesitzer durch sorgfältige Beobachtung während der Mahlzeiten erkannt werden.

Manchmal müssen sie eine spezielle Diät einhalten, um zu verhindern, dass sie fettleibig werden. Daher sollte die Ernährung kohlenhydratarm, proteinreich und nicht zu fettreich sein. Wenn Sie bei der Auswahl des Futters für Himalaya-Katzen immer noch verwirrt sind, finden Sie hier Futterempfehlungen, die Sie in Betracht ziehen können:

  • Vermeiden Sie Lebensmittel, die Weizen, Mais und Stärke enthalten.
  • Tierisches Eiweiß erhöhen.
  • Enthält viele Nährstoffe und Vitamine.
  • Balancieren Sie die Kombination von Trocken- und Nassfutter.

Nicht wenige Menschen geben ihrer Katze oft ständig Trockenfutter. Tatsächlich ist Nassfutter auch wichtig, um den Wassergehalt im Körper zu erhöhen und Nieren- oder Harnwegserkrankungen vorzubeugen. Sie müssen auch auf Nahrungsmittelallergien bei Himalaya-Katzen achten. Dies liegt daran, dass dieser Zustand der Katze enorme Beschwerden bereiten und in einigen Fällen auch tödlich sein kann.

Lesen Sie auch: Tipps zur Pflege einer Haustierkatze ohne Käfig

Pflegetipps für Himalaya-Katzen

Himalaya-Katzen sind als sehr aktive Katzen bekannt. Daher müssen Sie auf Ernährung und Bewegung achten. Ermutigen Sie Himalaya-Katzen zur täglichen Bewegung, indem Sie mit Spielzeug spielen und spazieren gehen. Die Pflege einer Himalaya-Katze erfordert auch besondere Fähigkeiten. Ihr ungewöhnlich langes Fell macht sie anfälliger für Haarballen, die beim Lecken verschluckt werden können. Stellen Sie daher sicher, dass Sie ihre Haare regelmäßig bürsten.

Lesen Sie auch: Wie erkenne ich das ideale Körpergewicht für eine Katze?

Aufgrund ihres ruhigen Wesens müssen Besitzer regelmäßig auf sie achten und ihre körperliche Fitness nicht vernachlässigen. Sie müssen jeden Tag Sport treiben, da dies sie in Form hält und Fettleibigkeit verhindert. Wenn Sie noch weitere Fragen zu Himalaya-Katzen haben, zögern Sie nicht, Ihren Tierarzt über die App zu fragen . Die Methode ist einfach, praktisch und Sie können den Arzt jederzeit und überall kontaktieren.

Referenz:
Auserwählte Katzen. Zugegriffen 2021. Das beste Futter für Himalaya-Katzen (Great Health & Energy).
VCA-Krankenhäuser. Zugegriffen 2021. Informationen zur Rasse der Himalaya-Katze.

k├╝rzliche Posts