Erfahren Sie mehr über die Rolle von Lungenspezialisten in der Medizin

, Jakarta - Die Diagnose und Bestimmung der richtigen Behandlungsmethode für Menschen mit Lungenproblemen ist die Hauptaufgabe eines Lungenfacharztes. Wenn Ihnen ein Lungenfacharzt noch fremd ist, erfahren Sie weiter unten mehr über die Rolle eines Lungenfacharztes in der Medizin!

Lesen Sie auch: 11 Krankheiten, die von Fachärzten für Innere Medizin behandelt werden

Lungenspezialist, das ist seine Rolle in der medizinischen Welt

Lungenfachärzte sind Spezialisten, die verschiedene Lungenerkrankungen und -erkrankungen behandeln, darunter Atemwegserkrankungen. Eine Person mit einer Lungenerkrankung kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie zum Beispiel Rauchgewohnheiten, Infektionen, Berufe oder genetische Störungen.

Lesen Sie auch: 9 Möglichkeiten zur Behandlung der interstitiellen Lungenerkrankung nach Typ

Verschiedene Krankheiten, die von Lungenspezialisten behandelt werden

Jemand, der Probleme mit der Lunge hat, wird durch Kurzatmigkeit, Bluthusten und anhaltenden Husten gekennzeichnet. Besprechen Sie es besser mit einem Arzt, ja! Wenn Ihre Erkrankung eine Behandlung durch einen Hausarzt nicht zulässt, überweist der Arzt den Patienten in der Regel an einen Lungenfacharzt. Zu den Erkrankungen, die normalerweise von einem Lungenfacharzt behandelt werden, gehören:

  • Lungenentzündung

Lungenentzündung ist eine Lungenentzündung, die dazu führt, dass sich die Luftsäcke in der Lunge entzünden und anschwellen. Dieser Zustand wird allgemein als feuchte Lunge bezeichnet, da die Lunge mit Schleim oder Wasser gefüllt ist.

Die Symptome bei Menschen mit Lungenentzündung sind gekennzeichnet durch Übelkeit oder Erbrechen, Fieber, Kurzatmigkeit, Schwitzen und Schüttelfrost, Durchfall, verminderter Appetit, schneller Herzschlag, Schwäche, Brustschmerzen beim Einatmen oder Husten und trockener Husten oder Husten mit dickem Schleim , grün oder mit Blut

  • Asthma

Asthma ist eine Form der langfristigen oder chronischen Erkrankung der Atemwege. Diese Krankheit ist durch eine Entzündung und Verengung der Atemwege gekennzeichnet, die zu Kurzatmigkeit oder Atembeschwerden führt. Darüber hinaus können Symptome Husten, Engegefühl in der Brust und Keuchen beim Atmen sein.

  • Bronchitis

Bronchitis ist eine Entzündung der Bronchien. Die Bronchien sind die Röhren, die Luft in die Lunge transportieren. Eine Person mit Bronchitis ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Hustensymptomen, die eine Woche oder länger anhalten, Fieber, Schmerzen am ganzen Körper und Fieber.

  • Bronchiektasen

Bronchiektasen sind eine Erkrankung, bei der die Bronchien in der Lunge dauerhaft beschädigt, verdickt oder erweitert sind. Dieser Zustand kann in mehr als einem Bronchialbaum auftreten. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch Keuchen, Kurzatmigkeit, Gelenkschmerzen, Aushusten von Schleim, begleitet von Blut, wiederkehrende Atemwegsinfektionen, ständige Müdigkeit und Gewichtsverlust.

  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

COPD ist eine entzündliche Lungenerkrankung, die sich über einen langen Zeitraum entwickeln kann. COPD blockiert den Luftstrom aus der Lunge, da er durch Schwellungen und Schleim oder Schleim blockiert wird, sodass der Betroffene Schwierigkeiten beim Atmen hat. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch blaue Lippen und Fingernägel, Müdigkeit, Gewichtsverlust und Keuchen.

Lesen Sie auch: Wie wird eine interstitielle Lungenerkrankung diagnostiziert?

Um mehr über Lungenerkrankungen und -störungen zu besprechen, können Sie mit einem Hausarzt sprechen. Handelt es sich bei Ihrer Erkrankung um eine Erkrankung, die von einem Lungenfacharzt behandelt werden muss, überweist Sie der Hausarzt zur weiteren Behandlung an einen Lungenfacharzt. Weitere Details können Sie direkt mit einem Arzttermin im Krankenhaus Ihrer Wahl besprechen über . Komm schon, herunterladen sofort die Bewerbung!

k├╝rzliche Posts