Wende diese Diät an, um besser zu schlafen

, Jakarta - Dichte tägliche Aktivitäten lassen den Körper viel Ruhe brauchen, um Energie wiederherzustellen. Trotzdem fällt es nicht wenigen Menschen schwer, besser zu schlafen, obwohl sie sich müde fühlen. Auf diese Weise müssen Sie Ihre Gewohnheiten ändern, um einen erholsamen Schlaf zu bekommen.

Eines der Dinge, die Sie neben dem Training für einen besseren Schlaf tun können, ist eine Ernährungsumstellung. Wie man die Nahrungsportionen reguliert und was täglich konsumiert wird, hat großen Einfluss auf den Ruhezyklus des Körpers. Hier ist eine vollständige Diskussion über Essgewohnheiten, um besser zu schlafen!

Lesen Sie auch: Alter hinzufügen? Diese 8 Tipps helfen Ihnen, besser zu schlafen

Besser schlafen mit dieser Diät

Gesundes Essen und die richtigen Portionen können Ihnen helfen, besser zu schlafen. Eine Person, die sich kohlenhydratreich und fettarm ernährt, wird Veränderungen der schnellen Augenbewegungen während des Schlafs (REM) feststellen. Dies kann dazu führen, dass Sie ruhig schlafen, wenn Ihre Ernährung richtig eingestellt ist.

Trotzdem müssen Sie immer noch zwischen Bewegung, Schlafplan und Ernährung abwägen. Wenn Sie alle drei gleichzeitig machen, ist es sicher, dass Sie nicht nur besser schlafen, sondern auch Körper und Geist erfrischt werden. Hier sind einige Essmuster, die Sie tun können:

1. Auswahl der Essenszeiten

Das erste, worauf Sie für einen besseren Schlaf achten sollten, ist die Wahl der richtigen Essenszeit. Essen Sie nicht zu spät oder zu kurz vor dem Schlafengehen. Denn es kann die Stoffwechselprozesse des Körpers für Nahrung stören. Infolgedessen kann es beim Schlafen zu Verdauungsstörungen kommen.

Achten Sie auch auf die Portion der Nahrung, die in den Körper gelangt. Versuchen Sie tagsüber nicht zu viel oder zu wenig zu essen. Eine Person, die zu viel zu Mittag isst, kann dazu führen, dass sie den Appetit auf das Abendessen verliert und auf nüchternen Magen einschläft. Während das Essen kleiner Portionen während des Tages den Appetit in der Nacht steigern kann. Es besteht also der Drang, mit übermäßigen Portionen zu Abend zu essen. Diese Dinge können Verdauungsstörungen verursachen und den Schlaf in der Nacht stören.

Wenn Sie Fragen zum Schlafen haben, wenden Sie sich an Ärzte von bereit, Ihnen zu helfen. Es ist ganz einfach, du brauchst nur herunterladen Anwendung in Smartphone was erwünscht ist. Sie können mit dieser Anwendung auch Medikamente kaufen, ohne das Haus zu verlassen. Praktisch oder?

2. Essen Sie kein Fett

Wenn Sie nachts hungrig sind, versuchen Sie, Lebensmittel zu vermeiden, die viel Fett enthalten. Dies kann sicherlich zu einem ruhigeren Schlaf führen. Der Grund dafür ist, dass der Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Fettgehalt vor dem Schlafengehen zu einem unangenehmen Magen führen kann, wie z. B. Verdauungsstörungen und Sodbrennen.

Auch fettes Essen kann den Magen zu voll machen und zu Sodbrennen auch bekannt als ein brennendes Gefühl und Schmerzen hinter dem Brustbein und im Rachen. Stellen Sie sicher, dass dies nicht passiert, damit Sie besser schlafen können. Versuchen Sie, nachts leichte und nützliche Lebensmittel wie Salate zu sich zu nehmen.

Lesen Sie auch: Weltschlaftag, werfen Sie einen Blick auf 5 Möglichkeiten, gut zu schlafen

3. Koffein einschränken

Die Begrenzung des Koffeins an einem Tag, insbesondere nachts, ist sehr wichtig, um besser zu schlafen. Manche Menschen spüren die Auswirkungen eines zu hohen Koffeinkonsums möglicherweise nicht. Einige Menschen haben jedoch auch eine untere Grenze für die Koffeintoleranz, sodass es nachts schwierig wird, zu schlafen.

Wenn Sie jemand sind, der eine geringe Toleranz für Koffein hat, stellen Sie sicher, dass Sie sich beim Konsum immer einschränken. Einige Getränke, die diesen Inhalt enthalten, sind Kaffee, Tee und Schokolade. Darüber hinaus enthalten einige Erfrischungsgetränke und Energiebooster auch Koffein. Versuchen Sie daher, beim täglichen Trinken von Getränken weise zu sein.

4. Vermeiden Sie Alkohol

Eine andere Sache, die wirklich begrenzt werden sollte, um einen besseren Schlaf zu bekommen, ist der Alkoholkonsum. Obwohl man sagt, dass der Konsum einer kleinen Menge Alkohol den Körper entspannter und schläfriger machen kann, kann ein zu hoher Konsum Unbehagen und Unruhe verursachen.

Sie können relativ leicht einschlafen, aber nicht so tief. Dies liegt daran, dass der Stoffwechsel des Körpers in Richtung Alkohol normalerweise schnell verläuft und den Schlaf weniger gut machen kann. Neben Alkohol sollten Sie auch vor dem Schlafengehen nicht zu viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Denn es kann dazu führen, dass Sie nachts oft aufwachen, um auf die Toilette zu gehen.

Lesen Sie auch: 3 Gründe, warum Sex dich besser schlafen lässt

5. Kohlenhydrate erhöhen

Indem Sie den Konsum von Kohlenhydraten erhöhen, können Sie Schlaflosigkeit vermeiden, damit Sie besser schlafen. Erwähnt, wenn jemand, der ein Abendessen mit komplexen Kohlenhydraten isst, schneller einschläft als Menschen, die dies nicht tun.

Der Grund dafür ist, dass Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten den Serotoninspiegel erhöhen können, was den Körper entspannter macht. Sie können Vollkornbrot und Müsli mit Milch wählen, um Ihre Kohlenhydrataufnahme nachts zu decken. Darüber hinaus können Sie ein Glas warme Milch mit einer Honigmischung probieren, um besser zu schlafen.

Dies sind einige Essgewohnheiten, die Sie tun können, um besser zu schlafen. Wenn eine Person gut schläft, werden alle Aktivitäten, die am Morgen ausgeführt werden, nicht gestört. Sie werden auch tägliche Aktivitäten mit mehr Konzentration ausführen.

Referenz:
NCBI. Zugriff im Jahr 2020. Auswirkungen der Ernährung auf die Schlafqualität
Sehr gut geeignet. Zugriff im Jahr 2020. 5 Ernährungstipps für einen besseren Schlaf

k├╝rzliche Posts