Einige Erkrankungen, die mit Cefixim behandelt werden können

, Jakarta – Cefixim ist ein Medikament zur Behandlung verschiedener Arten von bakteriellen Infektionen. Diese Medikamente werden als Cephalosporin-Antibiotika bezeichnet. Cefixim wirkt, indem es das Wachstum von Bakterien stoppt.

Cefixim-Antibiotika behandeln nur bakterielle Infektionen und wirken nicht bei Virusinfektionen wie beispielsweise der Grippe. Denken Sie daran, dass die Verwendung eines Antibiotikums, wenn es nicht benötigt wird, zu einer Fehlfunktion für zukünftige Infektionen führen kann. Weitere Informationen zu Erkrankungen, die mit Cefixim behandelt werden können, finden Sie hier!

Lesen Sie auch: Sind Antibiotika durch Injektion effektiver als orale wirklich?

Von Sinusinfektionen zu Harnwegsinfektionen

Cefixim ist ein halbsynthetisches (teilweise künstlich hergestelltes) orales Antibiotikum aus der Antibiotikafamilie der Cephalosporine. Die Wirkungsweise von Cefixim besteht darin, die Vermehrung von Bakterien zu stoppen, indem verhindert wird, dass Bakterien eine Wand um sie herum bilden.

Die Bildung einer Wand ist notwendig, um die Bakterien vor ihrer Umgebung zu schützen und den Inhalt der Bakterienzelle zusammenzuhalten. Die meisten Bakterien können ohne Zellwand nicht überleben. Cefixim wirkt gegen ein sehr breites Spektrum von Bakterien wie Staphylococcus aureus, Streptococcus pneumoniae, Streptococcus pyogenes (der Halsschmerzen verursacht), Haemophilus influenzae, Moraxella catarrhalis, E. coli, Klebsiella, Proteus mirabilis, Salmonella, Shignorhoe und Ne.

Lesen Sie auch: Virusinfektion vs. bakterielle Infektion, was ist gefährlicher?

Neben bakteriellen Infektionen können mit Cefixim auch Nebenhöhlenentzündungen bei Patienten mit Penicillinallergie, Lungenentzündung, Shigella (Infektion, die schweren Durchfall verursacht), Salmonellen (Infektion, die schweren Durchfall verursacht), Typhus, Mittelohrentzündung (Otitis) behandelt werden media), Mandelentzündung. , Halsentzündungen (Pharyngitis), Halsschmerzen, Bronchitis, Lungenentzündung, Harnwegsinfektionen, Gonorrhoe und akute bakterielle Bronchitis bei Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD).

Dieses Medikament kann für andere Zwecke verschrieben werden. Weitere Informationen zu Cefixim erhalten Sie direkt bei ! Obwohl Cefixim für eine Reihe von Erkrankungen verwendet werden kann, kann dieses Medikament manchmal Nebenwirkungen haben, die von Folgendem reichen:

1. Durchfall.

2. Übelkeit.

3. Magenschmerzen.

4. Erbrechen.

5. Hautausschlag.

6. Fieber.

7. Gelenkschmerzen.

8. Arthritis.

9. Vaginitis.

10. Juckreiz.

11. Kopfschmerzen.

12. Schwindel.

Wie ist Cefixim einzunehmen?

Cefixim wird nach Anweisung eines Arztes mit oder ohne Nahrung und normalerweise einmal täglich eingenommen. Bei Kindern kann dieses Medikament auch zweimal täglich (alle 12 Stunden) eingenommen werden. Wenn Sie eine Kautablette verwenden, kauen Sie sie gründlich und schlucken Sie sie dann.

Die Dosierung wird basierend auf den medizinischen Bedingungen und dem Ansprechen auf die Behandlung bestimmt. Bei Kindern richtet sich die verwendete Dosis auch nach dem Körpergewicht. Um die beste Wirkung zu erzielen, nehmen Sie diese Antibiotika gleichzeitig ein.

Lesen Sie auch: So nehmen Sie Medikamente sicher ein, wenn Sie Fieber haben

Verwenden Sie dieses Medikament weiter, bis die verschriebene Menge vollständig aufgebraucht ist, auch wenn die Symptome nach einigen Tagen verschwinden. Wird das Medikament zu früh abgesetzt, können die Bakterien weiter gedeihen, was zu einem erneuten Auftreten der Infektion führen kann.

Cefixim löst manchmal Nebenwirkungen aus. Denken Sie daran, wenn ein Arzt dieses Medikament verschreibt, weil er oder sie der Meinung ist, dass der Nutzen das Risiko von Nebenwirkungen überwiegt. Viele Menschen, die dieses Medikament einnehmen, haben keine schwerwiegenden Nebenwirkungen.

Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn eine dieser seltenen, aber sehr schwerwiegenden Nebenwirkungen auftritt, wie starke Magenschmerzen, anhaltendes Erbrechen, Gelbfärbung der Augen und der Haut, dunkler Urin, ungewöhnliche Müdigkeit, Anzeichen einer kürzlich aufgetretenen Infektion (z. B. anhaltender Rachen, Fieber), leichte Blutergüsse und Blutungen und andere schwere Erkrankungen. Stellen Sie sicher, dass Sie dieses Arzneimittel gemäß den Empfehlungen des Arztes einnehmen.

Referenz:
MedizinNet. Zugriff im Jahr 2021. Cefixim (Suprax).
MedlinePlus. Zugriff im Jahr 2021. Cefixim.
WebMD. Zugegriffen 2021. Cefixim Mündlich.

kürzliche Posts