Diese Bedingungen führen dazu, dass Patienten Beatmungsgeräte benötigen

„Patienten mit Atemproblemen können durch ein Gerät namens Beatmungsgerät normal atmen. In gewisser Weise reguliert das Beatmungsgerät den Prozess des Ein- und Ausatmens des Patienten, der durch Pumpen von Sauerstoff und dessen Abgabe an die Lunge erfolgt. Unter welchen Bedingungen braucht der Patient also ein Beatmungsgerät?“

Jakarta – Ein Beatmungsgerät ist ein Gerät zur Unterstützung des Atmungsprozesses von Patienten mit bestimmten Gesundheitszuständen. Bei einigen Erkrankungen haben Patienten Beschwerden, dass sie nicht selbst atmen können. Der Zweck der Verwendung eines Beatmungsgeräts besteht darin, den Sauerstoffbedarf des Patienten zu decken, damit er wie andere gesunde Menschen atmen kann.

Mehrere Gruppen von Krankheiten, die ein Beatmungsgerät erfordern, wie z. B. Menschen mit schweren Lungenerkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems, die Atemmuskelschwäche verursachen, Herzprobleme, Störungen des Säure-Basen-Haushalts und schwere Verletzungen. Einige der Bedingungen, die in diese Krankheitskategorie fallen, sind:

Lesen Sie auch: Atemübungen, die Angst lindern können

1. Atemversagen

Atemversagen ist ein schwerwiegender medizinischer Notfall, der durch ein schwerwiegendes Problem im Atmungssystem ausgelöst wird, was zu einem Sauerstoffmangel im Körper führt. Diese Krankheit kann zu Organschäden bis hin zum Tod führen, wenn sie nicht sofort behandelt wird. Einige der Symptome, die bei Menschen mit Atemstillstand auftreten, sind:

  • Kurzatmigkeit, die zu Schwierigkeiten beim Sprechen führt.
  • Schneller Atem.
  • Erhöhter Puls.
  • Husten.
  • Keuchen.
  • Schwach.
  • Blasse und verschwitzte Haut.
  • Ruhelosigkeit und Verwirrung.
  • Blaufärbung der Finger oder Lippen.
  • Ohnmächtig werden.

2. ARDS (Akutes Atemnotsyndrom)

ARDS ist ein schweres Atemproblem, das durch eine Ansammlung von Flüssigkeit in den winzigen Lungenbläschen oder Alveolen ausgelöst wird. Dieser Zustand wird im Allgemeinen durch Sepsis oder schwere Lungenentzündung verursacht. Einige der Symptome, die bei Menschen mit ARDS auftreten, sind:

  • Kurze und schnelle Atemzüge.
  • Schwer zu atmen.
  • Niedriger Blutdruck.
  • Der Körper ist sehr müde.
  • Starkes Schwitzen.
  • Blaue Lippen oder Nägel.
  • Brustschmerzen.
  • Erhöhter Puls.
  • Husten.
  • Fieber.
  • Kopfschmerzen.
  • Verwirrt sein

3. Lungenentzündung

Lungenentzündung oder Lungenentzündung ist eine Infektion, die eine Entzündung der Alveolen in einer oder beiden Lungen gleichzeitig auslöst. Die Entzündung löst eine Ansammlung von Flüssigkeit oder Eiter aus, die dem Betroffenen das Atmen erschwert. Einige der Symptome, die bei Menschen mit Lungenentzündung auftreten, sind:

  • Husten.
  • Fieber.
  • Schwer zu atmen.
  • Zittern.
  • Ermüdung.

Lesen Sie auch: 3 Atemwegsprobleme bei älteren Menschen, die beobachtet werden müssen

4. COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung)

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine chronische Erkrankung, die eine Lungenentzündung verursacht. Einige der Symptome, die bei Menschen mit COPD auftreten, sind:

  • Anhaltender Husten mit Schleim.
  • Kurzatmigkeit.
  • Gewichtsverlust.
  • Brustschmerzen.
  • Keuchen.
  • Schwellungen in den Beinen und Füßen.
  • Schwach.

5. Herzinsuffizienz

Herzfehler oder Herzinsuffizienz verhindert, dass das Herz genügend Blut durch den Körper pumpt. Die Auslöser selbst sind Anämie, Bluthochdruck und Herzerkrankungen. Einige der Symptome, die bei Menschen mit Herzinsuffizienz beobachtet werden, sind:

  • Schwer zu atmen.
  • Werde schnell müde.
  • Schwellung der Beine.
  • Husten, der nachts schlimmer wird.
  • Gewichtszunahme oder -verlust drastisch.
  • Besorgt.
  • Nervös.
  • Verminderter Appetit.
  • Aufgebläht.

Lesen Sie auch: Kennen Sie die Funktionen der menschlichen Atmungsorgane

Zusätzlich zu diesen Krankheiten sind Herzinfarkt, Herzstillstand, Kohlendioxidvergiftung, Azidose und Alkalose Krankheiten, die zum Atmen eine Beatmungsunterstützung erfordern. Eine Person, die sich unter Vollnarkose befindet und die Atmung verloren hat, benötigt ebenfalls ein Beatmungsgerät.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Beatmungsgerät den Atmungsprozess bei Menschen mit einer Reihe dieser Erkrankungen unterstützen kann, die Krankheit jedoch nicht behandeln kann. Neben Atemgeräten werden auch Medikamente und andere Behandlungen benötigt, um die gesundheitlichen Probleme des Patienten zu heilen und zu verbessern.

Sollten bei Ihnen Symptome der genannten Erkrankungen auftreten, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt im Antrag die geeigneten Behandlungsschritte zu bestimmen. Je schneller die Behandlungsschritte durchgeführt werden, desto höher ist der Härtungsanteil. Schnell herunterladen die Anwendung hier, ja.

Referenz:
Gesundheitslinie. Zugegriffen 2021. Die Zeiten, in denen ein Beatmungsgerät benötigt wird.
Nationales Institut für Gesundheit, Lunge und Blut. Zugriff im Jahr 2021. Beatmungs-/Beatmungsunterstützung.
WebMD. Zugriff im Jahr 2021. Komplikationen bei der Verwendung von Beatmungsgeräten.

kürzliche Posts