Laden Sie Babys zum Schwimmen ein, achten Sie auf diese 9 Dinge

Jakarta - Schwimmen hat nicht nur Spaß, sondern hat auch verschiedene Vorteile für Babys. Trainieren Sie zum Beispiel die Muskeln des gesamten Körpers des Babys, verbessern Sie die motorischen Fähigkeiten des Babys und stärken Sie die Bindung zwischen dem Kind und seiner Familie.

Nun, obwohl diese Aktivität viele Vorteile hat, gibt es verschiedene Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie Ihr Baby zum Schwimmen bringen. Kurzum, Mütter brauchen eine sorgfältige Vorbereitung, wenn sie ihre Babys zum Schwimmen mitnehmen möchten.

Nun, hier sind einige Dinge, die Sie beim Schwimmen mit Ihrem Baby beachten sollten.

Lesen Sie auch: Ideales Alter, um Babys das Schwimmen beizubringen

1. Ausgehend von einem einfachen Pool

Wenn das Baby noch unter 6 Monaten alt ist, sollte die Mutter Schwimmaktivitäten durch die Medien eines Plastikschwimmbeckens einführen. Wenn nicht verfügbar, können Mütter zu Hause Schwimmaktivitäten mit einer Badewanne einführen. Stellen Sie vor dem Einfüllen des Wassers sicher, dass der Kunststoffpool oder die Badewanne frei von Schmutz ist.

2. Wählen Sie das richtige Schwimmbad

Die Wahl des richtigen Schwimmbads ist etwas, das vor der Einnahme des Babys bedacht werden muss. Wenn das Baby zum Beispiel jünger als 6 Monate ist, nehmen Sie es nie in ein öffentliches Schwimmbad (alle Altersgruppen). Was ist der Grund?

Denken Sie daran, dass das Wasser in öffentlichen Schwimmbädern für Babys in diesem Alter zu kalt ist. Babys ab 6 Monaten können nur schwimmen, wenn die Wassertemperatur etwa 32 Grad Celsius beträgt. Wenn die Mutter sieht, dass der Körper der Kleinen zu zittern beginnt, heben Sie sie sofort hoch und wärmen Sie ihren Körper mit einem Handtuch.

Darüber hinaus sind öffentliche Schwimmbäder sicherlich mit verschiedenen Personen mit unterschiedlicher Gesundheit und Hygiene gefüllt. Nun, dieser Zustand kann später Probleme beim Baby verursachen. Der Grund ist, dass das Immunsystem des Babys nicht stark genug ist. Wählen Sie daher ein wirklich sauberes Schwimmbad, um das Infektionsrisiko zu verringern.

3. Fragen Sie den Arzt

Bevor Sie mit Ihrem Baby schwimmen, fragen Sie den Arzt nach der Sicherheit und Gesundheit Ihres Babys. Sie müssen wissen, dass das Wasser von öffentlichen Schwimmbädern normalerweise Chlor enthält. Diese Substanz sollte vermieden werden, wenn das Baby trockene Haut oder Ekzeme hat. Es wird befürchtet, dass Chlor später die Haut des Babys reizen kann.

Fragen Sie daher Ihren Arzt danach. Sie können den Arzt wirklich direkt über die Anwendung fragen.

4. Verstehen Sie die CPR-Technik

Kennen Sie HLW oder Herz-Lungen-Wiederbelebung? Kurz gesagt, CPR gibt künstliche Beatmung. Es ist nichts falsch daran, HLW-Techniken zu erlernen, bevor Sie Ihr Baby oder Kind zum Schwimmen mitnehmen. Das Ziel ist klar, ungewollte riskante Dinge zu verhindern.

5. Verwenden Sie eine Boje

Tragen Sie beim Baby oder Kind eine Schwimmweste, obwohl die Mutter immer in der Nähe ist. Verwenden Sie einen von einem Fachmann empfohlenen Schwimmer. Verwenden Sie niemals aufblasbares Spielzeug, um das Baby im Wasser zu halten.

Lesen Sie auch: Um besser im Wasser zu sein, vergewissern Sie sich, dass das Baby vor dem Schwimmen richtig alt ist

6. Nicht Kopf

Legen Sie nicht den ganzen Körper (von Kopf bis Fuß) des Babys ins Wasser. Obwohl das Baby von Natur aus den Atem anhält, ist es möglich, dass Wasser verschluckt wird oder in seine Nase gelangt. Das macht Babys anfälliger für Bakterien und Viren im Schwimmbadwasser.

  1. Professionell betreut

Bevor Sie sich entscheiden, in einem Schwimmbad oder an einem anderen Ort zu schwimmen, stellen Sie sicher, dass der Ort von Fachleuten beaufsichtigt wird und über angemessene Rettungseinrichtungen verfügt.

8. Lass dich nicht leicht ablenken

Mütter müssen sich wirklich konzentrieren, wenn sie Babys oder Kinder beim Schwimmen begleiten. Lassen Sie sich nicht leicht von Dingen ablenken, insbesondere nicht von Smartphones. Konzentrieren Sie sich zu seiner Sicherheit und seinem Komfort nur auf das Kind.

9. Achten Sie auf die Kanalisation

Stellen Sie bei privaten Pools und Spas sicher, dass der Abfluss über eine Einklemmschutzabdeckung oder ein anderes Abflusssicherheitssystem verfügt, z. B. eine automatische Pumpenabschaltung.

Nach Angaben der USA Consumer Product Safety Commission, Poolabflüsse sind eines der fünf gefährlichen Dinge, die im häuslichen Bereich versteckt sind. Der Wassersog im Pool ist stark genug, um einen Erwachsenen unter Wasser zu halten. Denken Sie daran, dass fehlende oder beschädigte Pool-Abflussabdeckungen oft Probleme verursachen.

Möchten Sie mehr über das oben genannte Problem erfahren? Oder haben andere gesundheitliche Beschwerden? Sie können den Arzt wirklich direkt über die Anwendung fragen. Über die Chat- und Sprach-/Videoanruffunktionen können Sie jederzeit und überall mit erfahrenen Ärzten chatten, ohne das Haus verlassen zu müssen. Komm schon, lade die Anwendung jetzt im App Store und bei Google Play herunter!

Referenz:

Babyzentrum. Zugegriffen 2020. Wassersicherheit.
Eltern. Zugegriffen 2020. Wie man ein Baby an das Schwimmen heranführt.

k├╝rzliche Posts