Gibt es Hausmittel für Trommelfellperforation?

, Jakarta – Eine Perforation des Trommelfells, auch bekannt als Trommelfellruptur, tritt auf, wenn das dünne Gewebe, das den Gehörgang vom Mittelohr trennt, ein Loch oder einen Riss erfährt. Ein geplatztes Trommelfell kann zu Hörverlust führen.

Dieser Zustand kann nicht zu Hause behandelt werden, da er ohne medizinische Behandlung zu Infektionen und schwerwiegenderen Verletzungen führen kann. Benötigen Sie einen medizinischen Eingriff oder eine chirurgische Reparatur, um das Problem zu beheben. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie hier.

Behandlung der Trommelfellperforation

Bei einer Trommelfellperforation ist es ratsam, sofort eine Untersuchung durchführen zu lassen, damit Ihr Arzt die richtige Behandlung empfehlen kann. Im Allgemeinen werden Antibiotika verabreicht, insbesondere wenn eine Infektion festgestellt wird.

Lesen Sie auch: Was passiert, wenn das Trommelfell platzt?

Wenn es schwer genug ist, gibt es mehrere Verfahren, die der Arzt durchführen wird, um die geplatzte Trommel zu schließen, nämlich:

  1. Patchen

Wenn sich der Riss oder das Loch im Trommelfell nicht von selbst schließt, kann ein HNO-Arzt es mit einem Pflaster verschließen. Dieses Verfahren beinhaltet Bei diesem Praxisverfahren verwendet der HNO-Arzt Chemikalien an den Rändern des Risses, um das Wachstum zu stimulieren, so dass der abgerissene Teil wieder zusammengeführt wird. Dieser Vorgang muss möglicherweise mehr als einmal wiederholt werden, bevor das Loch geschlossen wird.

  1. Betrieb

Wenn das Pflaster nicht richtig verheilt, wird der HNO-Arzt eine Operation empfehlen. Das häufigste chirurgische Verfahren heißt Tympanoplastik . Der Chirurg wird ein kleines Stück selbst verabreichten Gewebes transplantieren, um das Loch im Trommelfell zu schließen.

Wenn es nicht zu schwer ist, können Sie nach einer ärztlichen Untersuchung auf sich selbst aufpassen, indem Sie:

Lesen Sie auch: Erfahren Sie mehr über geplatztes Trommelfell

  1. Hält die Ohren trocken. stellen Ohrstöpsel wasserdichtes Silikon oder beschichteter Wattebausch Vaseline im Ohr beim Baden oder Schwimmen.

  2. Reinigen Sie Ihre Ohren nicht. Lassen Sie dem Trommelfell Zeit, vollständig zu heilen, indem Sie es nicht manipulieren.

  3. Vermeiden Sie es, sich die Nase zu putzen. Der Druck, der beim Naseputzen entsteht, kann den Heilungsprozess des Trommelfells stören.

Woran erkennt man eine Trommelfellperforation? Hier sind die Anzeichen und Symptome:

  1. Ohrenschmerzen, die nachlassen, aber gelegentlich auftreten;

  2. Klarer, mit Eiter gefüllter und manchmal blutiger Ausfluss aus dem Ohr;

  3. Es besteht ein Hörverlust (Tinnitus);

  4. Klingeln in den Ohren (Tinnitus);

  5. ein Drehgefühl (Schwindel); und

  6. Übelkeit oder Erbrechen.

Nun, wenn Sie eines der oben genannten Symptome verspüren und sich nicht sicher sind, ob Sie eine Trommelfellperforation haben oder nicht, können Sie direkt Ihren Arzt fragen. . Ärzte, die Experten auf ihrem Gebiet sind, werden versuchen, die beste Lösung für Sie zu finden. Wie, genug herunterladen Anwendung über Google Play oder den App Store. Durch Funktionen Arzt kontaktieren Sie können wählen, ob Sie chatten möchten Video-/Sprachanruf oder Plaudern .

Komplikationen eines zerrissenen Trommelfells

Das Trommelfell hat eine wichtige Funktion, zwei Hauptrollen:

  1. Hören

Wenn Schallwellen auftreffen, vibriert das Trommelfell. Hier übersetzen die Strukturen des Mittel- und Innenohrs Schallwellen in Nervenimpulse.

  1. Schutz

Das Trommelfell fungiert auch als Barriere und schützt das Mittelohr vor Wasser, Bakterien und anderen Fremdstoffen.

Stellen Sie sich vor, wenn das Trommelfell platzt und dadurch diese beiden Hauptfunktionen verloren gehen, ist es wahrscheinlich, dass der Betroffene Folgendes erlebt:

  • Hörstörungen

Normalerweise ist ein Hörverlust vorübergehend und dauert nur bis der Riss oder das Loch im Trommelfell verheilt ist. Die Größe und Lage des Risses kann den Grad des Hörverlusts beeinflussen.

Lesen Sie auch: Trommelfellriss, kann das wieder normal sein?

  • Mittelohrentzündung (Otitis media)

Ein perforiertes Trommelfell kann Bakterien in das Ohr eindringen lassen. Wenn ein perforiertes Trommelfell nicht heilt oder nicht repariert wird, kann der Betroffene zu chronischen Infektionen neigen, die zu einem dauerhaften Hörverlust führen können.

  • Mittelohrzyste (Cholesteatom)

Cholesteatom ist eine Zyste im Mittelohr, die aus abgestorbenen Hautzellen, Schleim oder Ohrenschmalz besteht. Normalerweise bewegt sich diese Ansammlung von Schmutz mit Hilfe von Ohrenschmalz zum äußeren Ohr. Bei einem Trommelfellriss kann dieses Wachs weiter in das Mittelohr eindringen und eine Zyste bilden.

Referenz:

Mayo Clinic (Zugriff im Jahr 2019). Gebrochenes Trommelfell (perforiertes Trommelfell)
WebMD (Zugriff im Jahr 2019). Gebrochenes Ohrrum: Symptome und Behandlungen
Stanford Children's Health (Zugriff im Jahr 2019). Geplatztes Trommelfell

kürzliche Posts