5 Komplikationen, die durch ein leichtes Kopftrauma verursacht werden

, Jakarta – Sind Sie immer noch oft stur, wenn Sie beim Motorradfahren keinen Helm tragen? Fangen Sie stattdessen an, diese schlechten Gewohnheiten zu ändern. Die Verwendung eines Helms zum Schutz Ihres Kopfes während der Fahrt ist nicht nur wichtig für Ihre Sicherheit, sondern kann Sie auch vor leichten Kopfverletzungen schützen, wenn unerwartete Dinge passieren. Der Grund dafür ist, dass der Kopf, an dem sich das Gehirn befindet, sehr anfällig für Stöße ist.

Wenn Ihr Kopf auf etwas Hartes trifft, zum Beispiel durch einen Unfall oder Sturz, kann dies zu einem leichten Kopftrauma führen. Obwohl es als leichtes Kopftrauma bezeichnet wird, kann dieser Zustand tatsächlich zu ernsthaften Komplikationen führen. Nehmen Sie es also nicht auf die leichte Schulter, dies ist eine Komplikation, die aufgrund eines leichten Kopftraumas auftreten kann.

Was ist ein leichtes Kopftrauma?

Ein leichtes Kopftrauma ist ein Zustand, wenn eine Person eine leichte Kopfverletzung erleidet. Die Verletzung kann durch einen Unfall, einen Schlag von einem herabfallenden Gegenstand, einen Schlag oder einen Schlag mit etwas auf den Kopf beim Fallen verursacht werden. Die Schwere der Kopfverletzung einer Person wird durch den Wert von bestimmt Glasgow Komaskala (GCS).

GCS ist ein Wert, der den Bewusstseinsgrad des Betroffenen anhand seiner Antworten anzeigt. Menschen mit Kopfverletzungen werden gebeten, ihre Augen zu öffnen, sich zu bewegen und zu sprechen, um die Schwere der Verletzung einzuschätzen. Die höchste Punktzahl ist 15, was bedeutet, dass der Betroffene das volle Bewusstsein hat. Der niedrigste Wert ist 3, was bedeutet, dass der Patient im Koma liegt.

Lesen Sie auch: Tödliches Risiko hinter Kopfverletzungen

Komplikationen aufgrund eines leichten Kopftraumas

Ein leichtes Kopftrauma sollte nicht unterschätzt werden, denn ein harter Schlag auf den Kopf kann folgende schwerwiegende Komplikationen auslösen:

1. Gehirnerschütterung

Eine Gehirnerschütterung kann die Gehirnfunktion einer Person beeinträchtigen, verursacht jedoch selten bleibende Schäden. Leider bleiben Gehirnerschütterungen oft unbemerkt, da die meisten Menschen mit Kopfverletzungen bei Bewusstsein bleiben. Im Laufe der Zeit werden Menschen, die eine Gehirnerschütterung erleiden, Symptome wie Gleichgewichtsverlust, emotionale Veränderungen, Migräne und Amnesie spüren. Am besten ist es, wenn Sie sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Sie die Symptome einer Gehirnerschütterung bemerken.

2. Epilepsie

Ein leichtes Kopftrauma, das nicht sofort behandelt wird, kann sich zu einem schwereren und höheren Risiko entwickeln, Epilepsie zu verursachen. Störungen des zentralen Nervensystems (neurologisch) sind durch Symptome wie Krampfanfälle bis hin zur Bewusstlosigkeit gekennzeichnet.

3. Zweites Hirnverletzungssyndrom

Komplikationen einer Hirnschwellung, die sich sehr schnell entwickeln und tödlich verlaufen, treten meist bei einer zweiten Hirnverletzung auf. Diese Verletzung tritt kurz nach der ersten Gehirnerschütterung auf, bei der sich die Person mit der Gehirnerschütterung noch nicht vollständig erholt hat.

4. Stapeleffekte aufgrund von Hirnverletzungen

Wiederholt auftretende Hirnverletzungen können zu einer Anhäufung von Hirnfunktionsstörungen führen, die beim Betroffenen dauerhaft sein können.

5. Schwindel und Kopfschmerzen

Diese Komplikationen können bei Betroffenen eine Woche bis mehrere Monate nach einer Hirnverletzung auftreten.

Lesen Sie auch: Erste Behandlung für leichtes Kopftrauma nach dem Aufprall

Behandlung von kleinen Kopftraumata

Kleinere Kopfverletzungen können in der Regel ohne spezielle Behandlung heilen. Den Patienten wird nur geraten, sich auszuruhen, um den Genesungsprozess zu beschleunigen. Der Zustand des Patienten muss jedoch in den ersten 24 Stunden nach einer Verletzung überwacht werden, um sicherzustellen, dass sich die Symptome nicht verschlimmern oder neue Symptome auftreten. Hier sind die Symptome, auf die Sie in den ersten 24 Stunden achten sollten:

  • Krampfanfall

  • Verschattete oder unklare Sicht

  • Klarer Ausfluss aus Nase oder Ohren

  • Schwierigkeiten beim Sprechen und Verstehen anderer Menschen

  • Gleichgewichtsverlust oder Schwierigkeiten beim normalen Gehen

  • Ohnmacht, entweder nur für einen Moment oder für eine lange Zeit.

  • Amnesie

  • Körper fühlt sich sehr schwach an

  • Übermäßige Schläfrigkeit

  • Kopfschmerzen, die schlimmer werden

Es wird empfohlen, sofort einen Arzt zur weiteren Behandlung aufzusuchen, wenn eines der oben genannten Symptome bei Ihnen auftritt.

Lesen Sie auch: Wenn diese 9 Symptome bei einem leichten Kopftrauma auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf

Nun, das sind einige schwerwiegende Komplikationen, die aufgrund eines leichten Kopftraumas auftreten können. Wenn Sie also kürzlich eine Kopfverletzung erlitten haben und sich danach oft schwindelig fühlen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um sich so früh wie möglich behandeln zu lassen, bevor sich der Zustand der Kopfverletzung verschlimmert. Das benötigte Kopfschmerzmittel können Sie bei kaufen du weißt. Sie müssen das Haus nicht verlassen, bestellen Sie einfach über die Apotek Deliver-Funktion und Ihre Bestellung wird innerhalb einer Stunde geliefert. Also, worauf wartest Du? Herunterladen jetzt auch im App Store und bei Google Play.

kürzliche Posts